Bachforellen

Startseite Aktuell Firmenchronik Bilder-Galerie zur Firmenchronik Der Weg vom Ei zum Fisch Warenangebot Regenbogenforellen Bachforellen Seeforellen Bachsaibling Lachsforellen Brütlinge oder Setzlinge Eierverkauf Speisefische Besatzfische Direktvermarktung Speisefisch-Produktionsanlagen Transport - Zustellungsgebiete Der Fisch als Nahrungsmittel Personen Alois Hartl Rezepte Wegbeschreibung Kontakt

Die Bachforellen werden selbst gezüchtet, daher auch selbst gestreift. Die Erbrütung kann unter dem Link ĄDer Weg vom Ei zum Fisch" nachgelesen werden. Mit etwa vier Zentimeter kommen die Brütlinge vom Bruthaus in die eigens angefertigten Naturteiche. Die Teiche sind mit reinem Quellwasser versorgt. Die Fütterung erfolgt zwei Mal täglich per Hand. Mit etwa 15 Zentimetern Fischlänge, nach ca. einem Jahr kommen die Fische in einen bachartigen Teich, der mit Quellwasser versorgt wird. Dort wachsen sie in naturnaher Umgebung heran, wo sie neben Pelletsfutter auch Naturnahrung zu sich nehmen. Das sind beste Vorraussetzungen für den späteren Besatz. Die ausgewachsene Bachforelle wird abgefischt und an Gewässerbewirtschafter verkauft. Schonender Umgang und fachgerechter Transport, sowie sorgfältiges Einsetzen garantieren beste Besatzerfolge.

Naturteiche
Bachartiger Teich

Bachforelle
Bachforellensetzlinge